TSV Bayer 04 Leverkusen - UNION Rösrath Falken 14:12 (9:6)

Magere Ausbeute

Zum Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten aus Leverkusen traten die Falken mit ungewohntem Personal an – einige Stammspieler fehlten, dafür konnte Cedric von den Speedbusters aushelfen. Und der führte sich auch gleich mit einem schönen Tor passend ein, und bis Mitte der ersten Halbzeit blieb das Spiel Unentschieden. Dann führten die Leverkusener ein paar Freiwürfe zu schnell für die Rösrather Abwehr aus, und dank der großen Wurfkraft eines Rückraumakteurs führten die Leverkusener zurecht mit drei Toren. Übrigens hatte Nils für seine erste Halbzeit im Tor die Sache recht gut gemacht. Mit dem Anpfiff zur zweiten Hälfte ging bei uns ein wenig die Ordnung verloren, und im Angriff kamen wir einfach nicht mehr zum Tor durch. So führte der TSV schon deutlich mit vier Toren Vorsprung, doch dann wachten die Falken endlich auf, spielten schneller nach vorne und sahen auch ein paar Lücken am Kreis. leider fanden nicht alle Würfe ins Tor, so dass am Ende eine knappe, aufgrund des wenig durchschlagskräftigen Angriffs aber verdiente 12:14-Niederlage stand.

Aufstellung: Alexander (8/3), Cedric (1)Eric, Matija, Matthias (2), Max, Niclas, Nils, Paul, Tillmann (1)

TV Refrath 2. - UNION Rösrath Falken 16:19 (9:9)

Klasse Auswärtssieg

An diesem Wochenende herrschte das erste Mal echte Personalknappheit in Rösrath durch die parallele Ansetzung beider D-Jugendteams, einiger Krankheiten, Verletzungen und der unglücklichen Interpretation des Spielplans. So konnten Robbi Josifek und Jan Lipinski nur acht hochmotivierte Falken ins Refrath-Spiel schicken, die ihre Sache klasse machten. Nach einem 9:9-Unentschieden zur Halbzeit vernagelte Matija das Tor und die Abwehr ließ nur noch sieben Gegentreffer zu, vorne gelangen dann jedoch gleich zehn Tore und der zweite Saisonsieg war nach tollem Kampf perfekt. Vielen Dank und herzlichen Glückwunsch an Robbi, Jan und die Falken!

Aufstellung: Matija (Tor); Alexander (7), Eric, Matthias, Moritz (5), Nils (2), Paul, Tillmann (5)

TuS 82 Opladen 2. - UNION Rösrath Falken 20:14 (11:7)

Gute Ansätze nicht belohnt

Mit einer voll besetzten Wechselbank ging es ins Spiel beim Tabellennachbarn aus Opladen, der sich als spielstarker und schneller Gegner erwies. Dank des eingesprungenen Schiedsrichters Lars Thormann entwickelte sich eine jederzeit faire Begegnung, in der die Falken einige Male ihr Können aufblitzen ließen. Nur in der Abwehr hatte das Federvieh öfters als es den Trainern lieb war das Nachsehen gegen die schnellen Linkshänder, die aus dem Rückraum sehr präzise trafen. Im Angriff gab es ein paar schöne Spielszenen; vor allem, wenn die Rösrather das Spiel schnell machten, ergaben sich Lücken in der Opladener Verteidigung. Zu unserem Leidwesen steigerte sich der Opladener Torwart im zweiten Durchgang jedoch erheblich, einige gute Durchbruchsaktionen konnte er im letzten Moment abwehren und so rund ein halbes Dutzend guter Chancen zunichte machen. Wären die drin gewesen, hätte es einen weiteren heißen Rösrather Tanz geben können. So freuen wir uns über den ersten Saisontreffer von Max Minnemann und wissen, dass wir noch viel Potenzial in unserem Abwehrspiel haben.

Aufstellung: Alexander (3), Eric, Matija (1), Matthias, Max Minnemann (1), Moritz (6), Niclas, Nils, Sebastian, Tillmann (3), Veit

UNION Rösrath Falken - TS Bergisch Gladbach 12:32 (7:15)

(zu) Hohe Heimniederlage

Vor dem Spiel gegen den Tabellenführer waren die Jungs hohcmotiviert und in nahezu voller Mannschaftsstärke aufgelaufen. Und die ersten Minuten sahen auch recht verheißungsvoll aus, es stand 3:3 und Mitte der 1. Halbzeit war der Rückstand mit zwei Toren auch noch sehr erträglich. Doch dann "klauten" die Gladbacher immer wieder unsauber und überhastet gespielte Pässe, im Angriff kamen wir nicht mehr zum Tor durch und einige Gegenstöße brachten die Turnerschaft bis zum Halbzeitpfiff deutlich mit 15:7 in Front. Im zweiten Durchgang änderte sich das Bild leider nicht, immer wieder stürmten die Kreisstädter ungehindert auf das von Max Wasser gut gehütete Tor und kamen zu schnellen, leichten Toren. Im Angriff fehlte uns beim Passspiel die präzision, um die nun gut stehende Gladbacher Abwehr in Verlegenheit zu bringen. Am Ende stand eine mit 12:32 zu hohe Heimpleite, aber es gab auch etwas Positives zu vermelden: Gleich sieben Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen, darunter auch Veit und Nils mit ihren ersten Saisonteffern.

Aufstellung: Max Wasser (Tor); Alexander (5), Eric, Matija (2), Matthias (1), Max Minnemann, Moritz (1), Nils (1), Paul, Sebastian, Sven, Tillmann (1), Veit (1)

UNION Rösrath Falken - SSV Overath 15:15 (9:6)

Spannung pur

Das war kein Spiel für schwache Nerven – gegen den Nachbarn aus Overath entwickelte sich ein Spiel mit sehr unterschiedlichen Anteilen, bei denen mal die Overather, mal die Rösrather Falken die Nase vorn hatten. Nach leichten Anfangsschwierigkeiten bekamen die Falken ihren Gegner besser in den Griff und konnten kurz vor der Pause erstmals auf drei Tore davon ziehen. Nahc dem Wiederanpfiff wandelte sich das Bild sehr schnell: Der SSV profitierte von einer kleinen Umstellung im Angriff, und wir kamen vorne nicht mehr so gut durch wie noch im ersten Durchgang. Hinzu kamen ein paar vergebene Chancen, die wir uns gegen einen solch gleichwertigen Gegner nicht erlauben können. So lag die UNION-Truppe knappe zwei Minuten vor dem Ende zwei Tore hinten, doch glücklicherweise nahm der Overather Trainer eine Auszeit, in der wir unsere Abwehr anders einstellen konnten – Rösrather Falken können nicht nur abheben, sondern auch kämpfen! Mit Erfolg: Durch nun extrem offensives Verteidigen sind wir schnell in Ballbesitz gekommen und konnten erst den Anschlusstreffer erzielen, kurz darauf sogar den Ausgleich. Einen letzten guten Ballgewinn kurz vor dem Ende konnten wir infolge mangelnder Erfahrung nicht ausnutzen, doch die Overather konnten kein Kapital mehr daraus schlagen. Der Schlusspfiff vom guten Schiedsrichter Janek besiegelte ein Wechselbad der Gefühle mit einem 15:15-Unentschieden, und die Akteure hatten sich den kräftigen Applaus ALLER Zuschauer redlich verdient. Weitr so, Falken!

Aufstellung: Alexander (3/1), Eric, Matija (2), Matthias (3), MaxW, Moritz (4), Nils, Niclas, Paul, Sebastian (1), Sven, Tillmann (2/1), Veit

Union Rösrath - TV Jahn Wahn 14:13

Gelungener Auftakt!

Wer sagt's denn: Das erste Spiel der neuen Spielzeit zu Hause, und dann gleich ein Sieg - was will man mehr? In einem über die gesamte Spieldauer sehr engen Spiel konnte sich die neuformierte und mit einigen noch handballunerfahrenen Jungs versehene Rösrather Nachwuchstruppe einen knappen, aber nicht unverdienten Sieg erkämpfen. Prima war die kämpferische Einstellung der ganzen Mannschaft, mit diesem Mut können wir gelassen an die nächsten Aufgaben heran gehen. Der Dank geht an Interimstrainer Robbi Josifek, der damit den Grundstein für eine hoffentlich erfolgreiche Saison gelegt hat.

Aufstellung: Alexander (3), Matija (2), Matthias, MaxW, Moritz (2), Nils, Paul, Sebastian, Sven, Tillmann (7/1), Veit