1969 – Fusion

Bild Fusion SV Union Rösrath 1969

 

Das Jahr 1969 ist ein weiterer Meilenstein in der Geschichte unseres Vereins. In Anwesenheit des damaligen Bürgermeisters Erwin Schiffbauer wurde am 29.03.1969 durch die Fusion des KSK Kleineichen 1954 und des SV Rösrath 1924 e.V. der Sportverein SV Union Rösrath 1924 e.V. gegründet.

 

Ein Beitritt des VFL Hoffnungsthal zu dieser Fusion kam nicht zustande. Zum Vorsitzenden des neuen Großvereins wurde der bisherige Kleineichener Geschäftsführer Edgar Franke gewählt. Der bisherige Vorsitzende des S.V. Rösrath, Richard Höck, wurde 2. Vorsitzender, Geschäftsführer wurde Josef Kreuzberg und Erich Peter, als Kassenführer fungierten Fritz Schneider und Hauptkassierer wurde Gerhard Beier. Hans Poppel wurde als Sportwart in den geschäftsführenden Vostand gewählt.

 

Als neue Vereinsfarben wurde GRÜN-WEISS mit dem Wappen der Gemeinde Rösrath bestimmt.

 

Wichtiger aber war die Erweiterung des Sportangebotes in den beiden Ortsteilen Rösrath und Kleineichen. Neben Fußball bot der Verein die Sportarten Leichtathletik und Tischtennis an.

 

Gespannt war man nunmehr auf den sportlichen Erfolg der Fusion, den Skeptikern im voraus anzweifelten. Sie wurden allerdings bereits im ersten Jahr durch den Aufstieg der 1. Fußballmannschaft in die 1.Kreisklasse überzeugt. Es war ein ganz neuer Schwung in den nunmehr grün-weissen Reihen. Der neue Name UNION RÖSRATH ist rasch zu einem Begriff im Fußball des Rhein-Berg-Kreises und weit darüber hinaus geworden.